1:0 endete das Gipfeltreffen gegen den BSV Einheit Frohburg! Nur vorweg, nicht d…

1:0 endete das Gipfeltreffen gegen den BSV Einheit Frohburg! Nur vorweg, nicht das die Bilder irritieren. Die Trikots des Gegners standen noch in Frohburg und wir halfen fairer Weise mit unserem langen Trikotsatz aus. Damit stand der Sieger eigentlich schon fest. 😉
Die Gäste aus Froburg waren sofort in der Partie und spielten energischer und aggressiver gegen den Ball. Unser Team benötigte die ersten zehn Minuten um sich darauf einzustellen. Ab da war ordentlich Feuer in der Partie und das Tempo wurde hoch gehalten. Jetzt bestimmten wir die Partie und kauften dem Gegner mit einer ordentlichen, aber immer fairen Portion Aggressivität gegen den Ball, den Schneid ab. Nach einer extrem schnellen und direkten Kombination über Diermann und Wolff zu Hanisch, netzte letzterer zur verdienten 1:0 Führung ein. Anschließend konnten wir noch weitere und sehr gute Chancen erarbeiten, welche aber weder von Hanisch noch von Wolff genutzt werden konnten. Mit einem guten Gefühl und der Führung ging es in die Kabine und anschließend hoch motiviert wieder auf den Kunstrasen.
Die Gäste antworteten jetzt mit wütenden Angriffen, bei denen es zu unserem Glück aber immer wieder an Genauigkeit fehlte. Die Frohburger erspielten sich ein kleines Übergewicht und wir hatten in der 50. Minute riesiges Glück. Poziombka musste weit vor dem Tor klären. Dies machte er auch überragend, konnte die Kugel allerdings nicht sichern. Der folgende Schussversuch der Gäste landete nur am Pfosten. Zum Ende warf der Gegner alles nach vorn und spielte in der Abwehrreihe nur noch zu dritt. Die Hektik vor unserem Kasten nahm dadurch zu, doch die Frohburger wurden trotz alle dem nicht zwingend. Auch wir nutzten, die sich jetzt bietenden Räume und Möglichkeiten nicht, um den Sack zu zumachen. Zu überhastet wurden unsere Konter und unser Spiel nach vorn abgeschlossen. So blieb es in diesem extrem intensiven Spiel mit 5 Minuten Nachspielzeit bis zum Abpfiff extrem spannend. Die Erlösung beim Abpfiff war förmlich zu greifen und die Freude groß.

Endlich hat sich unser Team mit viel Willen und intensivem Spiel gegen den Ball wieder ein Erfolgserlebnis auf dem Feld gesichert. Da es in dieser Liga nur wenige Höhepunkte gibt, um sich so ein Erfolgsgefühl zu erarbeiten, war dieser Sieg für das Selbstvertrauen und die Moral im Team extrem wichtig. Dieser Erfolg sollte wieder für Motivation, viel Schwung und Spaß im Training sorgen! GLÜCKWUNSCH an die Mannschaft für diesen Dreier. Trotzdem tut uns Demut gut! Willen und Kampfgeist waren überragend. An unserem Spiel gibt es aber noch eine Menge zu feilen! Wir wünschen uns nun wieder eine bessere Trainingsbeteiligung und intensive Trainingseinheiten mit euch.

Aufstellung: Poziombka, Haase, Wanke, Luft, Aßmus, Werner, Eißmann, Wolff, Diermann (68. Fritsche), Sellinger, Hanisch

Tor: 1:0 Hanisch (25.)

1:0 endete das Gipfeltreffen gegen den BSV Einheit Frohburg! Nur vorweg, nicht das die Bilder irritieren. Die Trikots des Gegners standen noch in Frohburg und wir halfen fairer Weise mit unserem langen Trikotsatz aus. Damit stand der Sieger eigentlich schon fest. 😉
Die Gäste aus Froburg waren sofort in der Partie und spielten energischer und aggressiver gegen den Ball. Unser Team benötigte die ersten zehn Minuten um sich darauf einzustellen. Ab da war ordentlich Feuer in der Partie und das Tempo wurde hoch gehalten. Jetzt bestimmten wir die Partie und kauften dem Gegner mit einer ordentlichen, aber immer fairen Portion Aggressivität gegen den Ball, den Schneid ab. Nach einer extrem schnellen und direkten Kombination über Diermann und Wolff zu Hanisch, netzte letzterer zur verdienten 1:0 Führung ein. Anschließend konnten wir noch weitere und sehr gute Chancen erarbeiten, welche aber weder von Hanisch noch von Wolff genutzt werden konnten. Mit einem guten Gefühl und der Führung ging es in die Kabine und anschließend hoch motiviert wieder auf den Kunstrasen.
Die Gäste antworteten jetzt mit wütenden Angriffen, bei denen es zu unserem Glück aber immer wieder an Genauigkeit fehlte. Die Frohburger erspielten sich ein kleines Übergewicht und wir hatten in der 50. Minute riesiges Glück. Poziombka musste weit vor dem Tor klären. Dies machte er auch überragend, konnte die Kugel allerdings nicht sichern. Der folgende Schussversuch der Gäste landete nur am Pfosten. Zum Ende warf der Gegner alles nach vorn und spielte in der Abwehrreihe nur noch zu dritt. Die Hektik vor unserem Kasten nahm dadurch zu, doch die Frohburger wurden trotz alle dem nicht zwingend. Auch wir nutzten, die sich jetzt bietenden Räume und Möglichkeiten nicht, um den Sack zu zumachen. Zu überhastet wurden unsere Konter und unser Spiel nach vorn abgeschlossen. So blieb es in diesem extrem intensiven Spiel mit 5 Minuten Nachspielzeit bis zum Abpfiff extrem spannend. Die Erlösung beim Abpfiff war förmlich zu greifen und die Freude groß.

Endlich hat sich unser Team mit viel Willen und intensivem Spiel gegen den Ball wieder ein Erfolgserlebnis auf dem Feld gesichert. Da es in dieser Liga nur wenige Höhepunkte gibt, um sich so ein Erfolgsgefühl zu erarbeiten, war dieser Sieg für das Selbstvertrauen und die Moral im Team extrem wichtig. Dieser Erfolg sollte wieder für Motivation, viel Schwung und Spaß im Training sorgen! GLÜCKWUNSCH an die Mannschaft für diesen Dreier. Trotzdem tut uns Demut gut! Willen und Kampfgeist waren überragend. An unserem Spiel gibt es aber noch eine Menge zu feilen! Wir wünschen uns nun wieder eine bessere Trainingsbeteiligung und intensive Trainingseinheiten mit euch.

Aufstellung: Poziombka, Haase, Wanke, Luft, Aßmus, Werner, Eißmann, Wolff, Diermann (68. Fritsche), Sellinger, Hanisch

Tor: 1:0 Hanisch (25.)