18 Tore, 10 verschiedene Torschützen und drei Punkte! Wir sind im Soll! Auf inko…

18 Tore, 10 verschiedene Torschützen und drei Punkte! Wir sind im Soll! Auf inkonsequente, zu hektische, zu komplizierte und ungenaue erste vierzig Minuten, folgte eine überragend zu Ende und ausgespielte zweite Hälfte. Sicherlich lag dies auch an den schwindenden Kräften der Gäste aus Elstertrebnitz. Hätte unser Team die Angriffe in Halbzeit Eins bereits so konsequent zu Ende gespielt und hätte man dabei noch eine Portion mehr Konzentration an den Tag gelegt, dann hätte das Ergebnis ganz locker in noch utopischere Dimensionen geschraubt werden können. Wir ziehen den Hut vor dem Durchhaltevermögen des Gegners und seiner Betreuer. Eine solche Saison gemeinsam zu überstehen, kann auch ein Erfolg sein! Gratulation zu dem hochverdienten Ergebnis von 18:0 an unser Team. Jetzt heißt es aber noch einmal eine Schippe drauf zu legen, denn nächsten Sonntag geht es im Spiel gegen die Pegauer Jungs um alles oder nichts. Wir hoffen jeder weiß noch, worum es geht und legt im Training noch einmal gehörig nach. Am Sonntag wird im Cladewald ein ganz anderer Wind von des Gegners Seite wehen. Wir sind aber fest davon überzeugt, dass ihr an einem guten Tag in der Lage sein werdet, gegen TuS Pegau erfolgreich zu sein. Wir freuen uns auf eine packende und faire Partie. In diesem Sinne auch viele Grüße nach Pegau und einen schönen Sonntag noch.

Aufstellung: Poziombka, Richter, Luft, Wanke, Aßmus, Haase (51. Werner), Wolff (51. Sehmisch), Diermann, Sellinger (51. Fritsche), Eißmann, Hanisch

Tore: 0:1 Aßmus (8. Strafstoß), 0:2 Diermann (13.), 0:3 Hanisch (18.), 0:4 Poziombka (21. Strafstoß), 0:5 u. 0:6 Hanisch (38. u. 44), 0:7 Wolff (50.), 0:8 Hanisch (51.), 0:9 u. 0:10 Diermann (54. u. 56.), 0:11 Werner (62.), 0:12 Fritsche (65.), 0:13 Hanisch (66.), 0:14 Eißmann (67.), 0:15 Luft (69. Strafstoß), 0:16 Diermann (71.), 0:17 Hanisch (72.), 0:18 Wanke (79.)

18 Tore, 10 verschiedene Torschützen und drei Punkte! Wir sind im Soll! Auf inkonsequente, zu hektische, zu komplizierte und ungenaue erste vierzig Minuten, folgte eine überragend zu Ende und ausgespielte zweite Hälfte. Sicherlich lag dies auch an den schwindenden Kräften der Gäste aus Elstertrebnitz. Hätte unser Team die Angriffe in Halbzeit Eins bereits so konsequent zu Ende gespielt und hätte man dabei noch eine Portion mehr Konzentration an den Tag gelegt, dann hätte das Ergebnis ganz locker in noch utopischere Dimensionen geschraubt werden können. Wir ziehen den Hut vor dem Durchhaltevermögen des Gegners und seiner Betreuer. Eine solche Saison gemeinsam zu überstehen, kann auch ein Erfolg sein! Gratulation zu dem hochverdienten Ergebnis von 18:0 an unser Team. Jetzt heißt es aber noch einmal eine Schippe drauf zu legen, denn nächsten Sonntag geht es im Spiel gegen die Pegauer Jungs um alles oder nichts. Wir hoffen jeder weiß noch, worum es geht und legt im Training noch einmal gehörig nach. Am Sonntag wird im Cladewald ein ganz anderer Wind von des Gegners Seite wehen. Wir sind aber fest davon überzeugt, dass ihr an einem guten Tag in der Lage sein werdet, gegen TuS Pegau erfolgreich zu sein. Wir freuen uns auf eine packende und faire Partie. In diesem Sinne auch viele Grüße nach Pegau und einen schönen Sonntag noch.

Aufstellung: Poziombka, Richter, Luft, Wanke, Aßmus, Haase (51. Werner), Wolff (51. Sehmisch), Diermann, Sellinger (51. Fritsche), Eißmann, Hanisch

Tore: 0:1 Aßmus (8. Strafstoß), 0:2 Diermann (13.), 0:3 Hanisch (18.), 0:4 Poziombka (21. Strafstoß), 0:5 u. 0:6 Hanisch (38. u. 44), 0:7 Wolff (50.), 0:8 Hanisch (51.), 0:9 u. 0:10 Diermann (54. u. 56.), 0:11 Werner (62.), 0:12 Fritsche (65.), 0:13 Hanisch (66.), 0:14 Eißmann (67.), 0:15 Luft (69. Strafstoß), 0:16 Diermann (71.), 0:17 Hanisch (72.), 0:18 Wanke (79.)