22.10.2016 12:30 Uhr SpG Frohburg/Frankenhain – SpG Großsteinberg/Naunhof …


22.10.2016 12:30 Uhr
SpG Frohburg/Frankenhain – SpG Großsteinberg/Naunhof 1:8

Zu einem vermeintlichen Spiel auf Augenhöhe war unser Team zu Gast in Frohburg. Bei strömenden Dauerregen kamen die Gastgeber dem Nebenplatz am Eisenberg, unter den Augen der Pegauer U19, besser aus den Startlöchern als unser Team. Die ersten sieben Minuten gehörten eindeutig dem Gastgeber, doch mit einem gut aufgelegten Pischer und etwas Glück überstanden wir diese Phase schadlos. Danach kippte die Partie komplett zu unseren Gunsten. Waren es am Anfang noch glückliche Treffer unsererseits und ein Eigentor der Frohburger, waren es zum Ende hin sehr sehenswert herausgespielte und mit viel Können erzielte Tore. Da unsere Jungs das Spiel von der 8. Minute an ganz souverän und komplett dominierten, geht der Sieg unsere Meinung auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Schade, dass wir heute nicht die Frohburger, die wir aus vorangegangen Partien kannten, bespielten. Das waren immer sehr knappe aber immer faire Fights. Wir hoffen die Jungs erholen sich von dieser Schlappe und wünschen ihnen für die kommenden Spiele viel Erfolg. Natürlich nur, bis sie bei uns zu Gast sind.

Glückwunsch Männer zu diesem sehr wichtigen Dreier, den wir in dieser Deutlichkeit nicht erwartet hatten. Damit habt ihr ein Ausrufezeichen in der Liga gesetzt und die Tabellenführung zurück. Schön das ihr euch von den äußeren Bedingungen nicht habt beirren lassen. Somit bleiben wir weiterhin ungeschlagen und erwarten nächste Woche das Tabellenschlusslicht aus Machern in Großsteinberg. Weiter so und im Training weiter gemeinsam an einem Strang ziehen, so dass wir auch in den kommenden Spielen erfolgreich sein können!

Aufstellung: Pischer, Haase (69. Wolf), Luft, Zorn, Gerlach, Werner, Wanke, Wolff (60. Fliegner), Eißmann (80. Poziombka), Sellinger (73. Fritsche), Hanisch

Tore: 0:1 Hanisch (8.), 0:2 Wolff (18.), 0:3 Wolff (22.), 0:4 Schilling (24. Eigentor), 0:5 Wanke (36.), 0:6 Eißmann (46.), 0:7 Wanke (66.), 0:8 Eißmann (70.), 1:8 Heinich (88.)