Von Bachs Chaconne bis zum Industrial Blues trugen Sicks magische Finger den Zau…

Von Bachs Chaconne bis zum Industrial Blues trugen Sicks magische Finger den Zauber der sechs Saiten ins Publikum der Klingaer Kirche.


Konzert „David Sick – Acoustic Guitar“ 30.08.2013
Von Bachs Chaconne bis zum Industrial Blues trugen Sicks magische Finger den Zauber der sechs Saiten ins Publikum der Klingaer Kirche.

Von Bachs Chaconne bis zum Industrial Blues trugen Sicks magische Finger den Zauber der sechs Saiten ins Publikum der Klingaer Kirche.


Konzert "David Sick – Acoustic Guitar" 30.08.2013
Von Bachs Chaconne bis zum Industrial Blues trugen Sicks magische Finger den Zauber der sechs Saiten ins Publikum der Klingaer Kirche.

(externer Link)

(Für den Artikel zeichnet "Förderverein Barock-Orgel Klinga" und nicht "parthenstein" verantwortlich / Link zur Quelle = kompletter Artikel)

Beim Auftritt des Naunhofer Kirchenchores vor dem dm Drogeriemarkt im Leipziger…

Beim Auftritt des Naunhofer Kirchenchores vor dem dm Drogeriemarkt im Leipziger Paunsdorf Center gelang es dem Klingaer Orgelförderverein, die Zahl der Sänger auf über 100 zu erhöhen. Dafür erhielten die Orgelfreunde einen Spendenscheck über 400 Euro.


Singen am dm Drogeriemarkt 28.08.2013
Beim Auftritt des Naunhofer Kirchenchores vor dem dm Drogeriemarkt im Leipziger Paunsdorf Center gelang es dem Klingaer Orgelförderverein, die Zahl der Sänger auf über 100 zu erhöhen. Dafür erhielten die Orgelfreunde einen Spendenscheck über 400 Euro.

Beim Auftritt des Naunhofer Kirchenchores vor dem dm Drogeriemarkt im Leipziger Paunsdorf Center gelang es dem Klingaer Orgelförderverein, die Zahl der Sänger auf über 100 zu erhöhen. Dafür erhielten die Orgelfreunde einen Spendenscheck über 400 Euro.


Singen am dm Drogeriemarkt 28.08.2013
Beim Auftritt des Naunhofer Kirchenchores vor dem dm Drogeriemarkt im Leipziger Paunsdorf Center gelang es dem Klingaer Orgelförderverein, die Zahl der Sänger auf über 100 zu erhöhen. Dafür erhielten die Orgelfreunde einen Spendenscheck über 400 Euro.

(externer Link)

(Für den Artikel zeichnet "Förderverein Barock-Orgel Klinga" und nicht "parthenstein" verantwortlich / Link zur Quelle = kompletter Artikel)