+++Bann gebrochen+++ Die Mannen von der Autobahn empfingen am Sonntag den ESV …


+++Bann gebrochen+++

Die Mannen von der Autobahn empfingen am Sonntag den ESV LOK Döbeln!
In bisher drei Aufeinadertreffen konnten die Klingaer kein Spiel für sich entscheiden. Zwei Niederlagen und ein waren die magere Ausbeute!

Man war also gewillt den Bock endlich umzustoßen und gegen eine spielstarke „Lok“ aus Döbeln zu gewinnen!

Die Ueberschär-Mannen übernahmen von Beginn an das Kommando und versuchten ihre Schnelligkeit auszuspielen!
Gegen eine gut sotierte Döbelner Hintermannschaft war dies allerdings alles andere als einfach!
So musste eine Standartsituation herhalten!
Vettermann nagelte einen Freistoß an die Latte, der Abpraller landete bei Schubert und dieser traf trocken aus 14Metern zur Führung!
Nach einer Ecke kam die „Lok“ aber wieder zurück!
Fehlende Zuordnung und ein Döbelner konnte freistehend einköpfen!
Die Mannen des ESV wurden nun zunehmend stärker und drückten den Gastgeber in die eigene Hälfte!
Man ließ sich zu einem einfachen plumpen Foul hinreißen!
Der gut getretene Freistoß landete am zweiten Pfosten und kein Autobahner war in der Nähe so das Torjäger Kaulich zur Führung für die Gäste einköpfen konnte!

Fast mit dem Pausenpfiff schlugen die Autobahner zurück!Ein langer Einwurf von Osman wird von Vettermann auf den zweiten Pfosten verlängert und Ritter konnte problemlos einnetzen!!

Nach Wiederanpfiff hatte die „LOK“ den ersten Hochkaräter, bei einem Klärungsversuch blieb Brandis der wieder in der Innenverteidigung agierte im Rasen hängen und der Döbelner Stürmer lief alleine auf Kuberski zu,setzte seinen Schuss aber deutlich neben das Tor!
Die Mannen von Trainer Ueberschär fanden nun wieder in die Spur und brachten sich mit einem sehenswerten Spielzug wieder in Front!
Vettermann,Ritter und Hempel spielten auf der linken Seite die Gästeabwehr schwindelig!Hempel brachte eine präzise Eingabe und Ritter sagte Danke!!!

Einige Zeit später hatten die immer gut mitspielenden Döbelner die Möglichkeit zum Ausgleich scheitern allerdings!

Als Glauß nach einem Schnittstellenpass von Osman auf und davon war, konnte er nur noch mit einem üblen Foul gestoppt werden…jeder dachte (da es eine Notbremse war) das der gut leitende Schiedsrichter Opelt, die Ampelkarte zückt, er beließ es aber bei gelb! Den fälligen Freistoß aus aussichtsreicher Postion drosch Osman allerdings in die Wolken!
Glauß war aber keinesfalls beeindruckt von dem Foulspiel nur kurze Zeit später, lässt er zwei Döbelner Verteidiger stehen und legte quer auf Ritter der seinen dritten Treffer an diesem Tag markieren konnte!

Kurz vor Abpfiff konnte auch Kuberski sein ganzen Können im Tor nochmal darbieten!
Nachdem Bressel seinen Gegenspieler im Strafraum gehalten hatte, gab es nochmal Elfmeter für die LOK aus Döbeln!
„Kuba“ ahnte die Ecke und konnte den Elfer parieren!!!

So blieb es beim 4:2 Sieg für die Autobahner!

Schon am kommenden Wochenende geht es knallhart weiter, so müssen die „Ueberschärer“ zum Kreisoberliga-Absteiger und Zweitplatzierten nach Falkenhain!!!

Also alle zur Unterstützung am Sonntag um 15Uhr nach Falkenhain!