Kategorien
Aktuelles

F-Jugend TSV Großsteinberg – Otterwischer SV 5:4″ChampionsLeague“ in …


F-Jugend TSV Großsteinberg – Otterwischer SV 5:4

„ChampionsLeague“ in Großsteinberg

Wer denkt, dass die Spiele Liverpool gegen Barca und Ajax gegen Tottenham an Spannung nicht zu übertreffen sind, hat die ohne die Jungs von Großsteinberg und Otterwisch gemacht.

Im Spitzenspiel (2. gegen 3.) trafen sich beide Mannschaften am gestrigen Donnerstag auf der Rudolf-Harbig-Kampfbahn. Das es ein spannendes Spiel werden würde wussten alle, die das Hinspiel noch im Gedächtnis hatten – denkbar knapp gewann der TSV dieses Spiel durchaus glücklich mit 1:0.

Im Rückspiel wollten natürlich beide Mannschaften zeigen, was sie in der Zwischenzeit dazu gelernt hatten und wollten 3 Punkte ergattern.

ANPFIFF

Keine 4 Minuten dauerte es bis der OSV seine erste Chance auch direkt in ein Tor ummünzen konnte – eine kleine Uneinigkeit von Jannis, Fabi und Paul und schon kullerte der Ball knapp neben dem Pfosten ins Tor. 0:1
Aber davon ließen sich die Steinberger nicht entmutigen und fuhren ein paar schöne Angriffe, die leider noch zu verspielt waren und nicht genutzt wurden. In der 11. Minute schoss Felix aus dem Gewusel heraus in Richtung langer Pfosten und Hannes drückte den Ball über die Linie – 1:1 alles auf Anfang.
Keine 3 Minuten später jedoch stellten die Otterwischer den alten Abstand wieder her und gingen mit 2:1 in Führung – Halbzeit.

Mit frischen Kräften und dem Willen das Spiel zu drehen begann die 2. Halbzeit. Leider ging der Offensivdrang gründlichst in die Hose – während die Chancen vorn nicht genutzt wurden erhöhte der OSV innerhalb von 3 Minuten auf 1:4 – sollte das wirklich die 2. Niederlage der Saison werden?

Noch einmal motivierend von außen eingreifend erinnerte das Trainertrio die Jungs an die Ansprache vorm Spiel: Spaß haben, nicht meckern, viel bewegen und Abschlüsse suchen.

Und auf einmal – als ob ein Schalter umgelegt wurde – fuhren wir viele gute Angriffe auf das Tor der Otterwischer – Bruno kämpfte um jeden Ball und auch Kimi hatte eine Chance. Dann war es Hannes, der das 2:4 erzielen konnte. Auch das 3:4 erzielte Hannes – astreiner Abstauber nach einer Eingabe von Alex.

Hier ging noch was.

Und jetzt waren die Steinberger Büffel in Fahrt. Die Abwehr hielt dicht und die Offensive kam ins Rollen. Alex schnappte sich das Leder rannte in Richtung gegnerisches Tor und lies einen Fernschuss ab, wie es in dieser Klasse nur wenige können – ohne Abwehrchance schlug der Ball im Netz ein. („Büffel“ darf hier gern als Anlehnung an die Sympathie des Trainers für die Eintracht aus Frankfurt gesehen werden)

4:4 und großer Jubel – Trainer sowie Eltern waren mit dem Ergebnis und der Moral eigentlich schon vollstens zufrieden. Aber da haben wir die Rechnung ohne unsere Mannschaft gemacht – mit dem Wissen, dass nur ein Sieg die Tabellenführung bedeuten würde schnappte sich Hannes abermals das Leder und legte für Alex auf und auch dieser Ball schlug unhaltbar im Kasten ein.

5:4 UNGLAUBLICH

Noch ein Angriff, den Jannis und Fabi gemeinsam unterbanden und dann war Schluss.

In einem grandiosen Spiel BEIDER Mannschaften ging der TSV als durchaus glücklicher Sieger vom Platz. Großen Respekt an die Knirpse des TSV mit welcher Energieleistung sie sich nach dem 1:4 Rückstand zurück ins Spiel gekämpft haben. Und auch ein riesiges Lob an die Otterwischer Kicker, die auf jeden Fall noch von sich hören lassen werden – eine sehr starke und sehr faire Mannschaft.

Nun heißt es weiter trainieren und am nächsten Woche empfangen wir die Mannschaft aus Bad Lausick.