Gestern hiess es erstmals wieder Kleinfeldregeln beachten, den Temperaturen und…

Gestern hiess es erstmals wieder Kleinfeldregeln beachten, den Temperaturen und dem Nieselregen zu trotzen und gegen Gleisberg auf heimischen Trainingsplatz ein gutes Spiel zu zeigen.
Die ersten 10 Minuten gelang das sehr gut. Ein Spiel auf Augenhöhe zeichnete sich ab, mit einigen guten Spielaktionen in der gegnerischen Hälfte. Doch dann fanden die Gäste besser ins Spiel und trafen zum 0:1. Das Spiel wurde schneller und Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft liesen die guten spielerischen Kombinationen in den Hintergrund schieben. Ein, meiner Meinung nach falsch gegebener Freistoß an der Strafraumgrenze, Ali hat eindeutig den Ball getroffen! sowie ein Fehlpass von Michelle direkt in den Fuss des Gegners, brachten unnötig das 0:2 und 0:3. Zur Halbzeit stand es dann 0:4.
Jessica krank und Michi leider nach 5 Minuten verletzt raus, starteten wir etwas geschwächt in die zweite Hälfte, allerdings sehr motviert, hier noch was zu zeigen. Das taten die Mädels und vor allem Ali dann auch! Die offensiven Angriffe wurden mehr und mit Ali hinten stand eine sichere Bank, der zudem wunderschöne Strafraumaktionen zeigte, bei denen auch die Gästetrainer ins Staunen kamen. Die Jungs von Gleisberg bissen sich die Zähne aus, konnten allerdings doch noch einen Treffer versenken.
Durch gutes Kombinationsspiel und der effektiven Laufarbeit von Charlotte, konnte diese in der 43. Minute das 1:5 im Netz versenken. Herzlichen Glückwunsch zum ersten Tor!!!
Weiter erarbeiteten sich Pauline, Verena und Sophie in den Zweikämpfen immer mehr Ballgewinne und vor allem Anna und Antonia wollten unbedingt das verdiente zweite Tor machen, glänzten durch fabelhafte Laufarbeit und Laufwege, scheiterten jedoch immer ganz knapp vor dem Erfolg. Ein schneller Konter der Gäste aus dem eigenem Strafraum heraus, brachte den Endstand von 1:6.
Eine gute Steigerung zum Hinspiel, welches 9:0 endete, jedoch auch etwas schade, weil mehr drin gewesen wäre.
Trotzdem eine starke Mannschaftsleistung!
Ich wünsche allen verletzten und kranken ganz schnell gute Besserung und hoffe den ein oder anderen beim nächsten Spiel wieder zu sehen! Dann heisst der Gegner ELS und wir dürfen erstmals wieder auf dem guten Rasen vorn spielen! 😉

Gestern hiess es erstmals wieder Kleinfeldregeln beachten, den Temperaturen und dem Nieselregen zu trotzen und gegen Gleisberg auf heimischen Trainingsplatz ein gutes Spiel zu zeigen.
Die ersten 10 Minuten gelang das sehr gut. Ein Spiel auf Augenhöhe zeichnete sich ab, mit einigen guten Spielaktionen in der gegnerischen Hälfte. Doch dann fanden die Gäste besser ins Spiel und trafen zum 0:1. Das Spiel wurde schneller und Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft liesen die guten spielerischen Kombinationen in den Hintergrund schieben. Ein, meiner Meinung nach falsch gegebener Freistoß an der Strafraumgrenze, Ali hat eindeutig den Ball getroffen! sowie ein Fehlpass von Michelle direkt in den Fuss des Gegners, brachten unnötig das 0:2 und 0:3. Zur Halbzeit stand es dann 0:4.
Jessica krank und Michi leider nach 5 Minuten verletzt raus, starteten wir etwas geschwächt in die zweite Hälfte, allerdings sehr motviert, hier noch was zu zeigen. Das taten die Mädels und vor allem Ali dann auch! Die offensiven Angriffe wurden mehr und mit Ali hinten stand eine sichere Bank, der zudem wunderschöne Strafraumaktionen zeigte, bei denen auch die Gästetrainer ins Staunen kamen. Die Jungs von Gleisberg bissen sich die Zähne aus, konnten allerdings doch noch einen Treffer versenken.
Durch gutes Kombinationsspiel und der effektiven Laufarbeit von Charlotte, konnte diese in der 43. Minute das 1:5 im Netz versenken. Herzlichen Glückwunsch zum ersten Tor!!!
Weiter erarbeiteten sich Pauline, Verena und Sophie in den Zweikämpfen immer mehr Ballgewinne und vor allem Anna und Antonia wollten unbedingt das verdiente zweite Tor machen, glänzten durch fabelhafte Laufarbeit und Laufwege, scheiterten jedoch immer ganz knapp vor dem Erfolg. Ein schneller Konter der Gäste aus dem eigenem Strafraum heraus, brachte den Endstand von 1:6.
Eine gute Steigerung zum Hinspiel, welches 9:0 endete, jedoch auch etwas schade, weil mehr drin gewesen wäre.
Trotzdem eine starke Mannschaftsleistung!
Ich wünsche allen verletzten und kranken ganz schnell gute Besserung und hoffe den ein oder anderen beim nächsten Spiel wieder zu sehen! Dann heisst der Gegner ELS und wir dürfen erstmals wieder auf dem guten Rasen vorn spielen! 😉