Kategorien
Aktuelles

Heute 11.00 Uhr war mal wieder Spannung angesagt. Grund war die Prüfung und Bege…

Heute 11.00 Uhr war mal wieder Spannung angesagt. Grund war die Prüfung und Begehung zur Kleingärtnerischen Gemeinnützigkeit. Hatten wir doch 2010 Mühe, die Gemeinnützigkeit für 3 Jahre zu erhalten. Die gestellten Auflagen durch das Landratsamt als Aufsichtsbehörde waren vielfältig und hoch gesteckt. Nun galt es heute für uns als Vereinsvorstand und als Verein, die Gemeinnützigkeit erneut zu verteidigen. Vor Frau Klugmann vom Landratsamt, dem Präsidenten des „Regionalverbandes Muldental“ Herrn Lichtenberger und seiner Frau, sowie dem Fachberater des Regionalverbandes. Auch wenn wir 5 Jahre erhofften, nach dem, was sich in unserer Anlage in den letzten 3 Jahren bewegt hat, können wir stolz sein, 3 Jahre erhalten zu haben, einschließlich des Lobes, den richtigen Weg begangen zu haben und der Aufforderung, diesen weiterhin zu gehen. Da uns die Sicherheit einer der schönsten Gartenanlagen im Muldental, sei es hinsichtlich Lage, Größe, Struktur und Erholungswert, sehr am Herzen liegt, werden wir den begonnen Weg weiterhin gehen. Damit Gärten auch für kleine Geldbeutel bezahlbar bleiben und für die Öffentlichkeit ein Ort der Ruhe und des Naturerlebens bleiben. Vor allem auch auf dem Land.

Heute 11.00 Uhr war mal wieder Spannung angesagt. Grund war die Prüfung und Begehung zur Kleingärtnerischen Gemeinnützigkeit. Hatten wir doch 2010 Mühe, die Gemeinnützigkeit für 3 Jahre zu erhalten. Die gestellten Auflagen durch das Landratsamt als Aufsichtsbehörde waren vielfältig und hoch gesteckt. Nun galt es heute für uns als Vereinsvorstand und als Verein, die Gemeinnützigkeit erneut zu verteidigen. Vor Frau Klugmann vom Landratsamt, dem Präsidenten des "Regionalverbandes Muldental" Herrn Lichtenberger und seiner Frau, sowie dem Fachberater des Regionalverbandes. Auch wenn wir 5 Jahre erhofften, nach dem, was sich in unserer Anlage in den letzten 3 Jahren bewegt hat, können wir stolz sein, 3 Jahre erhalten zu haben, einschließlich des Lobes, den richtigen Weg begangen zu haben und der Aufforderung, diesen weiterhin zu gehen. Da uns die Sicherheit einer der schönsten Gartenanlagen im Muldental, sei es hinsichtlich Lage, Größe, Struktur und Erholungswert, sehr am Herzen liegt, werden wir den begonnen Weg weiterhin gehen. Damit Gärten auch für kleine Geldbeutel bezahlbar bleiben und für die Öffentlichkeit ein Ort der Ruhe und des Naturerlebens bleiben. Vor allem auch auf dem Land.