Heute waren wir zu Gast beim Tabellenführer in Wurzen. Obwohl Emma und Pauline…

Heute waren wir zu Gast beim Tabellenführer in Wurzen. Obwohl Emma und Pauline fehlten, waren wir heute voll und konnten zu zwölft anreisen. Leider gelang es uns nicht, an die gute Leistung von letzter Woche, als wir in Unterzahl zu neunt spielten, anzuknüpfen. Die Lauffreudigkeit und das hohe Tempo der Ringelnatzstädter verlangte volle Konzentration und Laufbereitschaft von Beginn an. Zwar standen wir defensiv gut hinten drin, konnten aber nur wenig nach vorn entlasten. Charlotte verletzte sich bei einem Zweikampf leider so stark, dass sie 10 Minuten vor Schluss der ersten Hälfte raus musste. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelangen uns bessere Spielkombinationen und wir kamen doch mit einigen Aktionen in die gegnerische Hälfte hinein. Für gefährliche Torchancen fehlte jedoch die Kraft bzw der letzte Biss, um zum Torabschluss zu kommen. Gegen Ende der Spielzeit liesen die Kräfte immer mehr nach, dadurch häuften sich die Fehler und wir gingen nicht mehr effizient genug zum Ball. Die Gastgeber kombinierten schnell und gut und konnten so Ihre Treffer aus dem Hinspiel sogar noch erhöhen.
Trotzdem Mädels und vor allem Ali, lasst die Köpfe nicht hängen! Es gibt noch einige Spiele in denen ihr zeigen könnt und werdet, dass man euch als Team nicht unterschätzen darf!
Gute Besserung an alle angeschlagenen! Werdet schnell wieder fit!

Heute waren wir zu Gast beim Tabellenführer in Wurzen. Obwohl Emma und Pauline fehlten, waren wir heute voll und konnten zu zwölft anreisen. Leider gelang es uns nicht, an die gute Leistung von letzter Woche, als wir in Unterzahl zu neunt spielten, anzuknüpfen. Die Lauffreudigkeit und das hohe Tempo der Ringelnatzstädter verlangte volle Konzentration und Laufbereitschaft von Beginn an. Zwar standen wir defensiv gut hinten drin, konnten aber nur wenig nach vorn entlasten. Charlotte verletzte sich bei einem Zweikampf leider so stark, dass sie 10 Minuten vor Schluss der ersten Hälfte raus musste. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelangen uns bessere Spielkombinationen und wir kamen doch mit einigen Aktionen in die gegnerische Hälfte hinein. Für gefährliche Torchancen fehlte jedoch die Kraft bzw der letzte Biss, um zum Torabschluss zu kommen. Gegen Ende der Spielzeit liesen die Kräfte immer mehr nach, dadurch häuften sich die Fehler und wir gingen nicht mehr effizient genug zum Ball. Die Gastgeber kombinierten schnell und gut und konnten so Ihre Treffer aus dem Hinspiel sogar noch erhöhen.
Trotzdem Mädels und vor allem Ali, lasst die Köpfe nicht hängen! Es gibt noch einige Spiele in denen ihr zeigen könnt und werdet, dass man euch als Team nicht unterschätzen darf!
Gute Besserung an alle angeschlagenen! Werdet schnell wieder fit!