In dem extrem starken Teilnehmerfeld beim Futsalcup in Borna zog sich unser Team…

In dem extrem starken Teilnehmerfeld beim Futsalcup in Borna zog sich unser Team ganz ordentlich aus der Affäre. Platz 6 klingt vielleicht nicht erfolgreich, betrachtet man den Turnierverlauf aber genauer, sagt dieser sechste Platz nicht viel aus. Wichtig für unsere Bewertung war die stetige Leistungssteigerung von Spiel zu Spiel und die war ganz klar zu erkennen. Von Spiel zu Spiel wurden Fehler erkannt und anschließend abgestellt. Außer beim ersten Spiel gegen Hohenstein Ernstthal, in dem wir uns drei Gegentore regelrecht selbst einschenkten, konnten wir gegen die durchgängig höherklassigen Gegner, gut mithalten und verloren teilweise sehr knapp und auch unglücklich. Insgesamt eine sehr gute und lehrreiche Vorbereitung auf die folgenden Turniere in Sachen Futsal und eine Leistung, auf die sich aufbauen lässt.

VfL Hohenstein Ernstthal – Naunhof/Großsteinberg 4:0
Bornaer SV I – Naunhof/Großsteinberg 0:0
Naunhof/Großsteinberg – TSV IFA Chemnitz 0:1
Naunhof/Großsteinberg – 1. FC Lok Leipzig 2:3 (Wanke, Hanisch)
Bornaer SV II -Naunhof/Großsteinberg 1:0
Naunhof/Großsteinberg – Kickers Markkleeberg 1:0 (Hanisch)

1. Bornaer SV II (18 / 14:0)
2. VfL Hohenstein Ernstthal (15 / 16:4)
3. TSV IFA Chemnitz (12 / 5:7)
4. 1. FC Lok Leipzig (9 / 9:8)
5. Bornaer SV I (4 / 4:10)
6. SG Naunhof/Großsteinberg (4 / 3:9)
7. Kickers Markkleeberg (0 / 4:17)

Kader: Poziombka, Wenzel Fa., Wenzel Fe., Haase, Wanke, Eißmann, Aßmus, Hanisch, Sehmisch, Sellinger

In dem extrem starken Teilnehmerfeld beim Futsalcup in Borna zog sich unser Team ganz ordentlich aus der Affäre. Platz 6 klingt vielleicht nicht erfolgreich, betrachtet man den Turnierverlauf aber genauer, sagt dieser sechste Platz nicht viel aus. Wichtig für unsere Bewertung war die stetige Leistungssteigerung von Spiel zu Spiel und die war ganz klar zu erkennen. Von Spiel zu Spiel wurden Fehler erkannt und anschließend abgestellt. Außer beim ersten Spiel gegen Hohenstein Ernstthal, in dem wir uns drei Gegentore regelrecht selbst einschenkten, konnten wir gegen die durchgängig höherklassigen Gegner, gut mithalten und verloren teilweise sehr knapp und auch unglücklich. Insgesamt eine sehr gute und lehrreiche Vorbereitung auf die folgenden Turniere in Sachen Futsal und eine Leistung, auf die sich aufbauen lässt.

VfL Hohenstein Ernstthal – Naunhof/Großsteinberg 4:0
Bornaer SV I – Naunhof/Großsteinberg 0:0
Naunhof/Großsteinberg – TSV IFA Chemnitz 0:1
Naunhof/Großsteinberg – 1. FC Lok Leipzig 2:3 (Wanke, Hanisch)
Bornaer SV II -Naunhof/Großsteinberg 1:0
Naunhof/Großsteinberg – Kickers Markkleeberg 1:0 (Hanisch)

1. Bornaer SV II (18 / 14:0)
2. VfL Hohenstein Ernstthal (15 / 16:4)
3. TSV IFA Chemnitz (12 / 5:7)
4. 1. FC Lok Leipzig (9 / 9:8)
5. Bornaer SV I (4 / 4:10)
6. SG Naunhof/Großsteinberg (4 / 3:9)
7. Kickers Markkleeberg (0 / 4:17)

Kader: Poziombka, Wenzel Fa., Wenzel Fe., Haase, Wanke, Eißmann, Aßmus, Hanisch, Sehmisch, Sellinger