In einer torreichen und giftigen Partie trennten wir uns, in unserem letzten …


In einer torreichen und giftigen Partie trennten wir uns, in unserem letzten Test vor dem Punktspielstart, mit 6:3 von der

TSV Markkleeberg/Roter Stern. Unser Spiel nach vorn, die gesunde Aggressivität bei der Balleroberung und der schnelle Torabschluss waren heute besonders lobenswert. Hier können wir einen Schritt nach vorn verbuchen. Auf Grund der heutigen Zusammenstellung haperte es in der Viererkette und der Mittelfeldreihe in der Nähe unseres Strafraumes im Spiel gegen den Ball. Die Abstimmung passte verständlicherweise in dieser Konstellation noch nicht. Dadurch fingen wir die drei Gegentore viel zu einfach. Fehler sind aber dazu da, um es beim nächsten Mal besser machen zu können! 😉 Benjamin Lange füllte sein heutiges Kapitänsamt außerordentlich gut aus. Seine positive Kommunikation über den Platz wirkte sich gut auf sein Team aus. Mann des Spieles war allerdings Boki Vinzens. Mit drei Assists, einem verwandelten Strafstoß, einer vorbildlichen Zweikampfführung und einer enormen Weiterentwicklung in seinem positionsbezogenen Spiel als Sechser, verdiente er sich heute Bestnoten. Den größten Schritt in die richtige Richtung haben wir heute aber auf einem ganz anderen und sehr wichtigen Gebiet gemacht. Jungs, wir werden eine Mannschaft!!! Der Teamgeist stimmte! Unser bunt zusammengewürfelter Haufen wächst zusammen und das macht uns besonders glücklich. Glückwunsch zu dem bisher erreichten an das komplette Team. Weit sind wir noch nicht, aber macht unbedingt weiter so und bleibt dran, dann kann hier wirklich etwas großes entstehen. Am Donnerstag zum Training geht’s weiter!

Unserem Dome wünschen wir gute Besserung, denn er musste bereits in der 3. Minute verletzt passen. Wir drücken dir die Daumen, dass es nichts schlimmeres ist und du ganz schnell wieder zum Team stößt!

Aufstellung: Härtig (46. Pischer), Kind (46. Schäfer), Uhlig, Lange, Herrmann, Lehmitz, Vinzens, Sonntag (3. Börner 70. Thürigen), Fritsche, Schwurack, Hanisch

Tore: 1:0 Hanisch (8.), 1:1 Walter (35.), 2:1 Schwurack (37.), 3:1 Vinzens (50. Strafstoß), 4:1 Hanisch (53.), 4:2 Hoffmann (58.), 5:2 Schwurack (65.), 5:3 Walter (70.), 6:3 Fritsche (85.)