Klettern in den Herbst

Am 30. September 2007 stand der Grethener Sonntag ganz unter dem Motto 

„Klettern in den Herbst“.

 

 

Dank der Fachkenntnis und unter Leitung vom ortsansässigen David Schreiber reckte sich binnen kurzer Zeit ein ca. 6 m hohes Stahlgerüst samt Kletterwand in den sonnig blauen Himmel, an dem sich schon bald die ersten Mutigen empor wagten.

Doch wer dachte, das sei alles ein Kinderspiel, musste sich eines besseren belehren lassen. Dabei stellten sich die Kleinen oftmals geschickter als mancher Erwachsener an. Trotz der luftigen Höhe konnte mittels Sicherungsmaßnahmen und entsprechender Ausrüstung durch das „Bodenpersonal“ rund um David Schreiber und seinen Mitstreitern keinem etwas passieren.

Wem das Ganze doch zu riskant erschien, schaute gespannt von unten zu und ließ sich die Zeit durch leckere Eintöpfe aus der Gulaschkanone vertreiben. So manche spontane Besucher kamen am frisch hausgebackenen Kuchen der Vereinsfrauen bei einer Tasse duftendem Kaffee nicht vorbei.

Nebenbei griffen ganz spontan Karin Fuchs und Ines Taubert zu Pinsel und Farbe. Sie zauberten gekonnt herrliche Fantasiebilder in die begeisterten Kindergesichter.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an David Schreiber und all seine Helfer, Karin Fuchs, Ines Taubert und allen anderen fleißigen Unterstützer, die diesen herrlichen Sonntag ermöglichten und für uns alle zu einem unvergesslichem Erlebnis werden ließen.