Mit Konni im Herzen starteten unsere Jungs in die gestrige extrem ungemütliche …


Mit Konni im Herzen starteten unsere Jungs in die gestrige extrem ungemütliche und kalte Partie auf dem verkürzten Nebenplatz im Stadion der Jugend zu Kitzscher. Um keine Missverständnisse aufkommen zu

war auf dem kurzen Feld extrem hohes Pressing, bei konzentrierter Arbeit in der Abwehrkette und schnellen Kombinationen im Offensivspiel die Aufgabenstellung durch die Trainer. Endlich wurden die Vorgaben einmal gewissenhaft angegangen und siehe da, binnen kurzer Zeit hatte unser Team mit disziplinierten und intensiven Spiel, den Willen des Gegners im Keim erstickt und gebrochen. Die Jungs kamen mit den äußeren Bedingungen wesentlich besser zurecht und ließen den Gastgebern zu keinem Zeitpunkt der Partie den Hauch einer Chance. Kapitän Lange, vor dem Spiel vom Trainer noch mit den Worten der personifizierten Harmlosigkeit vor dem gegnerischen Kasten angestachelt, eröffnete in der 9. Minute das muntere Scheiben schießen. Dementsprechend herzlich war dann der Glückwunsch zum ersten Tor. Die Defensive arbeitete hoch konzentriert und die Offensive kombinierte sich in einen regelrechten Torerausch, in dem der Patient FSV Kitzscher kollabierte und bis zum Abpfiff nicht mehr reanimiert werden konnte. Am Ende der 90 Minuten stand nach Toren von Lange, Schwurack, Vinzens, Fritsche, Kutz und Köcher ein grandioses 0:22 und eiskalte Finger.

Vor der Kabine wurde ich mit den Worten empfangen: "Also Herr Heinke, wenn sie heute noch etwas auszusetzen haben?". Schnell fallen mir da einige Dinge ein, aber heute möchte ich es dabei belassen, denn unser Team verdiente sich heute mit viel Willen, Einsatz und Konzentration Bestnoten auf allen Positionen. Selbst Bianca leistete als Sekretärin auf der Trainerbank hervorragende Arbeit. Daran könnte ich mich gewöhnen. 😉 Genießt diesen Erfolg, bevor wir kommende Woche wieder ordentlich weiter trainieren und uns auf die letzten beiden und viel schwereren Spiele gegen Lok Döbeln und Bad Lausick/Geithain/Neukirchen vorbereiten. Glückwunsch Jungs!

Konni werde schnell wieder gesund und komm bald wieder! Wir wünschen dir gute Besserung und sind in Gedanken bei dir! Wir wünschen euch allen einen schönen 1. Advent.

PS: O-Ton eines Kitzscheraner Auswechselspielers 5 Minuten vor Ende des Spieles zu seinen noch spielenden Sportkameraden: "Jungs, räumt die Hütchen schnell mit weg, um so schneller können wir eine rauchen!" 😀 Ich sag nur "Kreisliga-Das Bier gewinnt!" Kopfschüttel!!!

Aufstellung: Pischer (46. Härtig), Lehmitz, Luft, Uhlig (46. Kind), Lange, Vinzens, Kutz (60. Breitenborn), Fritsche (46. Köcher), Schwurack

Tore: Lange (9′, 60′, 71′, 83′), Kutz (15′), Schwurack (25′, 30′, 53′, 57′, 72′, 76′), Vinzens (32′, 35′, 49′, 51′, 62′, 77′, 81′, 84′), Fritsche (42′), Köcher (65′, 68′)