Heute waren wir zu Gast beim Tabellenführer in Wurzen. Obwohl Emma und Pauline…

Heute waren wir zu Gast beim Tabellenführer in Wurzen. Obwohl Emma und Pauline fehlten, waren wir heute voll und konnten zu zwölft anreisen. Leider gelang es uns nicht, an die gute Leistung von letzter Woche, als wir in Unterzahl zu neunt spielten, anzuknüpfen. Die Lauffreudigkeit und das hohe Tempo der Ringelnatzstädter verlangte volle Konzentration und Laufbereitschaft von Beginn an. Zwar standen wir defensiv gut hinten drin, konnten aber nur wenig nach vorn entlasten. Charlotte verletzte sich bei einem Zweikampf leider so stark, dass sie 10 Minuten vor Schluss der ersten Hälfte raus musste. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelangen uns bessere Spielkombinationen und wir kamen doch mit einigen Aktionen in die gegnerische Hälfte hinein. Für gefährliche Torchancen fehlte jedoch die Kraft bzw der letzte Biss, um zum Torabschluss zu kommen. Gegen Ende der Spielzeit liesen die Kräfte immer mehr nach, dadurch häuften sich die Fehler und wir gingen nicht mehr effizient genug zum Ball. Die Gastgeber kombinierten schnell und gut und konnten so Ihre Treffer aus dem Hinspiel sogar noch erhöhen.
Trotzdem Mädels und vor allem Ali, lasst die Köpfe nicht hängen! Es gibt noch einige Spiele in denen ihr zeigen könnt und werdet, dass man euch als Team nicht unterschätzen darf!
Gute Besserung an alle angeschlagenen! Werdet schnell wieder fit!

Heute waren wir zu Gast beim Tabellenführer in Wurzen. Obwohl Emma und Pauline fehlten, waren wir heute voll und konnten zu zwölft anreisen. Leider gelang es uns nicht, an die gute Leistung von letzter Woche, als wir in Unterzahl zu neunt spielten, anzuknüpfen. Die Lauffreudigkeit und das hohe Tempo der Ringelnatzstädter verlangte volle Konzentration und Laufbereitschaft von Beginn an. Zwar standen wir defensiv gut hinten drin, konnten aber nur wenig nach vorn entlasten. Charlotte verletzte sich bei einem Zweikampf leider so stark, dass sie 10 Minuten vor Schluss der ersten Hälfte raus musste. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelangen uns bessere Spielkombinationen und wir kamen doch mit einigen Aktionen in die gegnerische Hälfte hinein. Für gefährliche Torchancen fehlte jedoch die Kraft bzw der letzte Biss, um zum Torabschluss zu kommen. Gegen Ende der Spielzeit liesen die Kräfte immer mehr nach, dadurch häuften sich die Fehler und wir gingen nicht mehr effizient genug zum Ball. Die Gastgeber kombinierten schnell und gut und konnten so Ihre Treffer aus dem Hinspiel sogar noch erhöhen.
Trotzdem Mädels und vor allem Ali, lasst die Köpfe nicht hängen! Es gibt noch einige Spiele in denen ihr zeigen könnt und werdet, dass man euch als Team nicht unterschätzen darf!
Gute Besserung an alle angeschlagenen! Werdet schnell wieder fit!

Endlich ist es wieder so weit. Zum ersten Mal geht es für uns im Jahr 2015 wiede…

Endlich ist es wieder so weit. Zum ersten Mal geht es für uns im Jahr 2015 wieder um Punkte. Nach Wochen mit durchwachsenen Trainingsleistungen und dem verletzungsbedingten und dauerhaften Ausfall unserer Stammkräfte Fabi und Felix Wenzel, ist es nun an der Mannschaft, zu zeigen was sie wirklich drauf hat. Gleich zum Start empfangen wir auf dem Naunhofer Kunstrasen den BSV Einheit Frohburg zu einem richtungsweisenden Spitzenspiel. Gegen die Jungs haben wir noch eine Rechnung offen, denn in Frohburg mussten wir die bisher einzige Niederlage einstecken. Für eine extra Portion Motivation sollte also gesorgt sein! Vielleicht kann unser Team mit einem positiven Erlebnis die letzten Trainingswochen vergessen machen und endlich wieder richtig durchstarten. Um 10:30 Uhr solltet ihr den Anstoß nicht verpassen!

Endlich ist es wieder so weit. Zum ersten Mal geht es für uns im Jahr 2015 wieder um Punkte. Nach Wochen mit durchwachsenen Trainingsleistungen und dem verletzungsbedingten und dauerhaften Ausfall unserer Stammkräfte Fabi und Felix Wenzel, ist es nun an der Mannschaft, zu zeigen was sie wirklich drauf hat. Gleich zum Start empfangen wir auf dem Naunhofer Kunstrasen den BSV Einheit Frohburg zu einem richtungsweisenden Spitzenspiel. Gegen die Jungs haben wir noch eine Rechnung offen, denn in Frohburg mussten wir die bisher einzige Niederlage einstecken. Für eine extra Portion Motivation sollte also gesorgt sein! Vielleicht kann unser Team mit einem positiven Erlebnis die letzten Trainingswochen vergessen machen und endlich wieder richtig durchstarten. Um 10:30 Uhr solltet ihr den Anstoß nicht verpassen!

Wetterrückschau

Elvira Zupan hat für uns wieder die Nierderschläge der letzten beiden Monate gemessen. Sie kam zu folgenden Ergebnissen: Januar 2015: 53,5 l/m²; der erste Monat des Jahres war im Verhältnis zu den Vorjahren zu warm. Februar 2015: 7,0 l/m²; auch … Weiterlesen

Elvira Zupan hat für uns wieder die Nierderschläge der letzten beiden Monate gemessen. Sie kam zu folgenden Ergebnissen: Januar 2015: 53,5 l/m²; der erste Monat des Jahres war im Verhältnis zu den Vorjahren zu warm. Februar 2015: 7,0 l/m²; auch … Weiterlesen

(externer Link)

(Für den Artikel zeichnet "chronist" und nicht "parthenstein" verantwortlich / Link zur Quelle = kompletter Artikel)

Der Käpt'n hat Geburtstag! Unserer Nummer 10 Eiß wünschen wir alles Gute zum Geb…

Der Käpt’n hat Geburtstag! Unserer Nummer 10 Eiß wünschen wir alles Gute zum Geburtstag und viel Erfolg in der Schule als auch bei unserem geliebten Fußballsport. Wir freuen uns auf das gemeinsame Training am Donnerstag. 😉

Der Käpt'n hat Geburtstag! Unserer Nummer 10 Eiß wünschen wir alles Gute zum Geburtstag und viel Erfolg in der Schule als auch bei unserem geliebten Fußballsport. Wir freuen uns auf das gemeinsame Training am Donnerstag. 😉

Gestern starteten wir auf heimischen Rasen in die Rückrunde der laufenden Saison…

Gestern starteten wir auf heimischen Rasen in die Rückrunde der laufenden Saison. Leider mussten wir aufgrund von Krankheit und Verletzungen auf einige Mädels verzichten und konnten nur zu neunt, inkusive zwei angeschlagenen, gegen den Tabellenzweiten aus Hartha und Leißnig antreten. Daher hieß es Kräfte einteilen, den Bedingungen des Trainingsplatzes trotzen und sich so gut es geht verkaufen.
Das taten die Mädels dann auch, standen sehr defensiv und konnten dennoch mit einigen Aktionen Akzente setzen und durch Konterangriffe für kurzzeitige Entlastung sorgen. Durch einen 20 Meter Sprint hatte Jessica in der zweiten Halbzeit sogar fast die Chance, ein Tor zu machen, scheiterte jedoch am gegenerischen Torwart, der nur einen halben Schritt schneller am Ball war. Trotz der hohen Trefferzahl, was mit zwei Mann mehr auf dem Platz nicht ungewöhnlich ist, haben die Mädels ein gutes Spiel gezeigt und vor allem durch Teamarbeit, Ausdauer und Kampfgeist bis zur letzten Minute den Jungs aus Hartha alles abverlangt. Die Laufbereitschaft war bemerkenswert und hat die Gäste oft zu Fehlern gezwungen. Auch Ali hat hinten im Kasten ein gutes Spiel gemacht, hat tolle Aktionen im Strafraum gezeigt und kann gemeinsam mit seinem Team stolz auf diese Leistung sein!
Weiter so! Und in voller Besetzung holen wir mit dieser Einstellung schon bald die nächsten Punkte!

Gestern starteten wir auf heimischen Rasen in die Rückrunde der laufenden Saison. Leider mussten wir aufgrund von Krankheit und Verletzungen auf einige Mädels verzichten und konnten nur zu neunt, inkusive zwei angeschlagenen, gegen den Tabellenzweiten aus Hartha und Leißnig antreten. Daher hieß es Kräfte einteilen, den Bedingungen des Trainingsplatzes trotzen und sich so gut es geht verkaufen.
Das taten die Mädels dann auch, standen sehr defensiv und konnten dennoch mit einigen Aktionen Akzente setzen und durch Konterangriffe für kurzzeitige Entlastung sorgen. Durch einen 20 Meter Sprint hatte Jessica in der zweiten Halbzeit sogar fast die Chance, ein Tor zu machen, scheiterte jedoch am gegenerischen Torwart, der nur einen halben Schritt schneller am Ball war. Trotz der hohen Trefferzahl, was mit zwei Mann mehr auf dem Platz nicht ungewöhnlich ist, haben die Mädels ein gutes Spiel gezeigt und vor allem durch Teamarbeit, Ausdauer und Kampfgeist bis zur letzten Minute den Jungs aus Hartha alles abverlangt. Die Laufbereitschaft war bemerkenswert und hat die Gäste oft zu Fehlern gezwungen. Auch Ali hat hinten im Kasten ein gutes Spiel gemacht, hat tolle Aktionen im Strafraum gezeigt und kann gemeinsam mit seinem Team stolz auf diese Leistung sein!
Weiter so! Und in voller Besetzung holen wir mit dieser Einstellung schon bald die nächsten Punkte!