Peinlicher Auftritt in Halbzeit Eins bei Pokalpleite in Sermuth! Das hatten wir …


Peinlicher Auftritt in Halbzeit Eins bei Pokalpleite in Sermuth!
Das hatten wir uns anders vorgestellt und vorgenommen, denn das was

im ersten Durchgang ablieferten war an Peinlichkeit wohl kaum zu übertreffen und hatte mit unserem eigentlichen Leistungsvermögen überhaupt nichts zu tun. Auf Grund von zu spätem anlaufen des Gegners im Mittelfeld, Schlafmützigkeit und Bewegungslosigkeit in der Viererkette kassierten wir bis zur 43. Minute 5 Gegentore. Bis auf das 3:0, welches nach einem Freistoß fiel und zu unserem Auftritt passte, machten wir bei den restlichen 4 Gegentoren immer den gleichen Fehler. Der Ball in die Schnittstelle unserer Viererkette wurde im Mittelfeld nicht unterbunden. In der Viererkette fand auf Grund von Tiefschlaf keinerlei Tiefenstaffelung zur Absicherung statt. Anschließend schauten wir dem in die Schnittstelle startenden Angreifern nur beim erfolgreichen Torabschluss zu! Diese drei Dinge nutzten die Sermuther eiskalt aus und verdienten sich damit die 5:0 Pausenführung, während unsere gebotene Leistung an eine Frechheit grenzte, denn auch nach vorn ging es viel zu träge. Noch vor der Halbzeit kamen Sonntag und Haase um in der angeschlagenen Viererkette für etwas Stabilität zu sorgen!
In Halbzeit Zwei nahmen wir uns vor, so zu spielen, als würde es noch 0:0 stehen. Unser Team stand jetzt, nicht zuletzt auf Grund der Wechsel, etwas sicherer und lies keinen Gegentreffer mehr zu. Auch wenn kein richtiger Spielfluss aufkommen wollte und unser Spiel immer noch von zu vielen Fehlpässen und Ungenauigkeiten geprägt war, stimmte jetzt zumindest der Einsatz und Willen, diese zweite Hälfte erfolgreicher zu gestalten. So konnte Vinzens in der 72. Minute per tollem Freistoß auf 5:1 verkürzen und in der Nachspielzeit mit einem sensationellen und willensstarken Solo sogar das 5:2 markieren. Zu mehr reichte es an diesem düsteren Tag für unser Team, auf einem im Übrigen sensationellen Rasen in Sermuth, leider nicht.

Ein ganz schlimmer Auftritt in Halbzeit Eins, welcher zu Denken auf gibt. Hier sollte jeder Einzelne seine Leistung, seine Einstellung, seinen Willen und vor allem seine Spielvorbereitung genauestens unter die Lupe nehmen, denn so geht es nicht. Das werden wir gemeinsam im Training auswerten müssen und dafür sorgen, dass so etwas nicht gleich wieder passiert. Man kann ein Spiel verlieren. Die Frage ist nur wie und darüber sind wir uns einig, dass es so nicht geht!

PS: Danke an Willy Haase aus der B für seine Hilfe und den gewohnt couragierten Auftritt, der für mehr Stabilität ab Minute 44 sorgte!

Aufstellung: Pischer (62. Härtig), Arnold (44. Haase), Uhlig (44. Sonntag), Luft, Herrmann, Kutz (77. Prusas), Lange, Köcher, Vinzens, Fritsche, Schwurack

Tore: 1:0 Metschewski (9.), 2:0 Barwig (17.), 3:0 Beyer (19.), 4:0 Metschewski (36.), 5:0 Batton (43.), 5:1 Vinzens (72.), 5:2 Vinzens (90.+1)