Polizei meldet: Neue Masche von Einbrechern?

polizei (1)

Neue Masche von Einbrechern?   

Erneut meldeten sich Häuselbesitzer bei der Polizei und erklärten Opfer von dreisten Dieben geworden zu sein, die des Nachts durch die Terrassentüren in ihre Einfamilienhäuser eingedrungen waren.

1. Fall         

Ort: Parthenstein; OT Klinga
Zeit: 27.05.15, 23:30 Uhr – 28.05.2015, 03:30 Uhr

So meldete sich ein älterer Herr (71), der während seiner nächtlichen Ruhe kurzzeitig das Bett verlassen und so feststellen musste, dass sämtliche Schränke im Keller offen standen und durchwühlt waren. Später bemerkte er im Wohnzimmer die weit aufgesperrte Terrassentür, die durch die Langfinger aufgebohrt und anschließend aufgeriegelt worden war. Nach erstem Überblick fehlen dem 71-Jährigen Münzen aus seiner Sammlung und ein dreistelliger Geldbetrag, außerdem schätzte er den Schaden an der Terrassentür auf ca. 3.000 Euro.

(Quelle: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2015_36313.htm)