Spielbericht TSV Großsteinberg – Roßweiner SV Schwachen Roßweinern reicht …

Quelle und inhaltlich verantwortlich: TSV Großsteinberg e.V. |

Spielbericht TSV Großsteinberg – Roßweiner SV

Schwachen Roßweinern reicht eine Chance zum Sieg

Am Gründonnerstag empfang der TSV den Tabellenzweiten Roßweiner SV zum Nachholespieltag der Kreisoberliga. Nach den letzten 5

Mannschaften gingen immer die Großsteinberger als Sieger vom Platz. So hätte es auch bei dieser Partie sein müssen den der TSV bestimmte über 90 Minuten das Spielgeschehen. In der ersten Halbzeit gab es bloß Chancen für die Hausherren aber wie so oft in dieser Saison fehlt es entweder an der letzten Genauigkeit oder der gegnerische Torwart kann doch noch im letzten Moment parieren. Der zur Halbzeit eingewechselte Friedrich musste nach nur 10 Minuten wieder das Spielfeld verlassen nachdem er von einem Roßweiner ohne Rücksicht auf Verluste brutalst umgegrätscht wurde. Nach ersten Untersuchungen wurde ein überdehntes Sprunggelenk festgestellt auf diesem Wege Gute Besserung. In der 65 Minute wurde der TSV um einen Straftoß gebracht nachdem der Schiedsrichter ein klares Handspiel im Strafraum nicht sah. Eine Viertelstunde vor dem Ende hatte die Gäste ihre einzige Chance und nutzten diese Eiskalt zur Führung. Doch der TSV ließ sich davon nicht unterkriegen und kam durch Priemer zu einer riesen Chance aber irgendwie konnte der Torwart den Ball noch über die Latte klären. Kurz vor Spielende hat Kummrow mit seinen gut geschossenen Freistoß die Möglichkeit zum Ausgleich aber wieder steht der Gästetorwart im Weg. Bei den weiteren guten Chancen des TSV kommt der letzte Pass entweder nicht beim Mitspieler an oder die Gästeabwehr kann gerade noch klären. So heißt es über das Osterwochenende Kräfte sammeln und nächsten Sonntag in Falkenhain beim direkten Konkurrenten dringend benötigte Punkte mitzunehmen.

Andre Völz

(externer Link)

(Für den Artikel zeichnet "TSV Großsteinberg e.V." und nicht "parthenstein" verantwortlich / Link zur Quelle = kompletter Artikel)