SV Naunhof 1920 e.V.


*“Spielgemeinschaft Teamgeist“ trifft auf Bundesliga und Co.*

Am 20.04. rief der TuS Leutzsch zum 2. Stemax-Cup der F-Jugend und viele klangvolle Fußballnamen folgten. Auch die Kicker-Knirpse vom SV erhielten eine der begehrten Einladungen.
Leider dezimierten Krankheiten und Osterausflüge den eigentlichen Kader der Cladejungs. Absagen galt aber nicht. Ein kurzes Telefonat und der Nachbar SV Klinga/Ammelshain sprang mit drei Kids zur Verstärkung ein.
Also frisch ans Werk. Wobei „Frischbleiben“ nur eine der Herausforderungen am wahrscheinlich heißesten Ostersamstag seit 1000 Jahren war.
Der Betreuerstab der Spielgemeinschaft erzählte irgendwas von den tollen Mannschaften, die hier seien und das wir das genießen sollen und und und…
Pustekuchen! Die Jungs und Mädels hatten einfach Bock, zu zeigen, was „Yes, we can“ wirklich bedeutet. Im Modus jeder gegen jeden waren wir in 10 (!) Spielen immer auf Augenhöhe. Naja, der VFC Plauen war für uns vielleicht wirklich nicht schlagbar. Aber sowohl gegen die Kaderschmiede vom späteren Turniersieger Lok Leipzig als auch der der Fortuna aus Chemnitz kassierten unsere Fighter nach Führung erst 10 Sekunden vor Schluss das 2:3 K.O.
Highlights hingegen waren sicherlich das 0:0 gegen den 1. FC Magdeburg und der endgeistert bzw. begeistert umjubelte 1:0 Sieg über die Roten Bullen.
Wobei, wenn wir von Höhepunkten schreiben, setzte Klinga/Ammelshains Lilly, diesmal unsere Lilly, diesem die Krone auf. Was diese Maus hält, springt, wirft, schimpft und anfeuert, ist in Worten nicht beschreibbar und wurde zwangsläufig mit der Trophäe zur besten Hüterin des Turniers belohnt.
Mit 4 Siegen, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen gingen nach dem 7. Platz alle stolz wie lange nicht mehr nach Hause.
Wenn das Dorf auch Bundesliga kann, braucht niemandem vor der Kreisliga bange zu sein.
Besonders wir Naunhofer brauchten mal wieder diesen Kick.

Danke an Jens der Autobahner. Wir zeigen regelmäßig, wie entspannt alles funktionieren kann.

In Leutzsch mit am Ball waren:

Lilly, Erik, Felix, Max, Mika, Arthur, Lennard, Isabel, Tristan und Matti.

Die Ergebnisse:

Naunhof/Klinga : MSV Eisleben 0:0

Naunhof/Klinga : 1. FC Magdeburg 0:0

SV Merseburg 99 : Naunhof/Klinga 1:0

SpVgg Leipzig : Naunhof/Klinga 0:1

VfB Fortuna Chemnitz : Naunhof/Klinga 3:2

Naunhof/Klinga : SV Leipzig NW 1:0

VFC Plauen : Naunhof/Klinga 4:0

TuS Leutzsch : Naunhof/Klinga 0:3

Naunhof/Klinga : RB Leipzig 1:0

Lok Leipzig : Naunhof/Klinga 3:2