Zwei Spiele und sechs Punkte lautet die Bilanz nach dem zweiten Spieltag. Auch …


Zwei Spiele und sechs Punkte lautet die Bilanz nach dem zweiten Spieltag. Auch das erste Heimspiel konnte unser Team gegen

Jungs aus Frohburg mit 3:2 erfolgreich gestalten! Bei strömendem Regen und starkem Wind, bestem englischem Fußballwetter also, ging es gegen die für guten Fußball sehr geschätzten Frohburger pünktlich 11:00 Uhr in Partie. Während unser Team mit der reiferen Spielanlage aufwartete waren die Chancen auf beiden Seiten gleich verteilt. Erneut hatten wir in Hälfte Eins Glück, als der Ball an unseren Pfosten krachte. In der 36. Minute markierte Kutz allerdings die 1:0 Führung. Die Gäste beeindruckt dies allerdings wenig, denn nur vier Minuten später egalisierten sie den Rückstand, als Zein am langen Pfosten völlig frei stand. Angeheizt von unserem Kapitän Lange, lies die erneute Führung nur eine Minute auf sich warten. Mit einem satten 25 m Kracher erzielte Fritsche die erneute Führung. Tolle Reaktion! Wenig später pfiff Schiedsrichter Schaupke zur Halbzeitpause.
Viel hatte sich unser Team für Halbzeit Zwei vorgenommen, doch irgendwie fehlte in Halbzeit Zwei die Spielfreude und der rote Faden ging uns verloren. Bis zur 70. Minute dauerte es, bis unsere Jungs wieder jubeln konnten. Fritsche setzte sich bis auf die Grundlinie durch und brachte das Spielgerät gut auf den langen Pfosten, wo Kutz nur darauf lauerte und auf 3:1 erhöhte. In den letzten Minuten wurde es unnötig hektisch und es gab noch unnötigere gelbe Karten. Als Arnold, in den Augen des Schiedsrichters, auf der Strafraumgrenze zu energisch gegen den Frohburger Angreifer vorging, zeigte dieser auf den Punkt. Meiner verwandelte den Strafstoß in der 88. Minute. Der Anschlusstreffer kam für die Gäste allerdings zu spät und wir konnten zwei Minuten später den nächsten Dreier bejubeln.

Glückwunsch Jungs zum nächsten Dreier! Damit habt ihr die neuen und megastarken Langarmtrikots erfolgreich eingeweiht. Die Teammoral lässt keine Wünsche offen! Weiter so! Jetzt werden die Ansprüche natürlich steigen. Trotzdem möchten wir weiterhin ganz ohne Druck in die nächsten Spiele gehen, denn in unserer Entwicklung sind wir diese Woche etwas stagniert. Das heißt wir müssen im Training an Ernsthaftigkeit und Intensität wieder zu legen. Gemeinsam werden wir das meistern. … und extra für Benni: WIR GEBEN UNS NIE ZU FRIEDEN! 😉 Wir sehen uns zum Training!

PS: Nun ist auch unsere noch freie Nummer 12 vergeben. Wenn wir Maurice Breitenborn im Training wieder aufgebaut haben, wird er die Nummer 12 über streifen. Herzlich willkommen im TEAM!

PSPS: Danke für den Support durch unsere Spieler der U17!

Aufstellung: Härtig, Arnold, Uhlig, Luft, Herrmann, Lange, Kutz, Vinzens, Fritsche (86. Köcher), Schwurack, Hanisch

Tore: 1:0 Kutz (36.), 1:1 Zein (41.), 2:1 Fritsche (42.), 3:1 Kutz (70.), 3:2 Meiner (82. 11m)