Kita „Schlossmäuse“ Pomßen

schlossmaeuse_14Unsere Kita stellt sich vor

Aus der ehemaligen „Schloss-Försterei“ entstand ca. 1950 ein Kindergarten, den es auch heute noch gibt.

Er befindet sich in Parthenstein OT Pomßen, in der Großsteinbergerstr. 18.

Am 25. Mai 2005 feierte unsere Kita Namensgebung und wir sind seit dem die „Schlossmäuse“. Unsere Kita liegt in einer ruhigen Seitenstraße und besitzt ein großzügiges Außengelände, getrennt für Krippe und Kita. Ein Rodelberg, viele Bäumen und Blumen – sowie Kräuterbeete ergänzen unseren Außenbereich).

Für Ausflüge und Wanderungen nutzen wir die nahe gelegene Gartenanlage, den Mühlteich und zwei ortseigene Spielplätze.

Im Frühjahr 2007 erhielt unsere Kita einen Anbau und kann nun auch Kinder nach dem Ende des Mutterschutzes aufnehmen.

Unsere Öffnungszeiten sind: Montag – Freitag von 6.00 – 17.00 Uhr
Unsere Schließzeiten sind der Tag nach Christi Himmelfahrt sowie zwischen Weihnachten und Neujahr

Räumlichkeiten und Gruppen

In unserer Kita werden die Kinder auf zwei Etagen betreut.

Im Erdgeschoss befinden sich 3 Gruppenräume, die sehr hell und freundlich gestaltet sind. Für die Krippenkinder gibt es einen extra Schlafraum, in dem sie sich vom Kita-alltag ausruhen können.

Ein großzügiges Bad und ein separates WC sind kinderfreundlich eingerichtet und bieten den Kindern die Möglichkeit einer selbstständigen Nutzung. Es gibt eine Küche, mit einem kleinen Bereich in dem auch Kinder kochen und backen können.

Unsere Garderoben sind klein und praktisch.

In der ersten Etage gibt es einen 4. Gruppenraum in dem überwiegend ältere Kita-Kinder betreut werden.

Ein Büro, das gleichzeitig als Personalraum und ein separates Zimmer für unsere Integrationskinder ist.

Leitbild unserer Einrichtung

„Jedes Kind hat das Recht zu lernen, zu spielen, zu lachen, zu träumen, zu lieben, anderer Ansicht zu sein, vorwärts zu kommen und sich zu verwirklichen.“
(Hall-Denis-Report, Ontario, 1968)

  • Alle Kinder haben Rechte und den Anspruch auf körperliche, geistige und seelische Unversehrtheit, auf Achtung, Beteiligung und Bildung.
  • Wir ermöglichen den Kindern die Entfaltung ihrer Persönlichkeit durch eigene Aktivitäten.
  • Wir ermöglichen den Kindern schrittweise die Wahl ihrer Einzelaktivitäten.
  • Wir unterstützen das Streben der Kinder nach Weiterentwicklung, durch Partizipation.
  • Kinder dürfen ihren Kindergartentag aktiv mitgestalten.
  • Selbstbestimmend kann es Bildungsangebote annehmen und nutzen.
  • Die ganzheitliche Entwicklung der Kinder ist transparent und wird dokumentiert.
  • Jedes Kind, unabhängig von seinem Geschlecht, seiner Herkunft, sozialem Status, ethnischer Zugehörigkeit und Weltanschauung erfährt bei uns Toleranz und Akzeptanz.
  • Eine familienähnliche Gruppensituation ermöglicht uns ein hohes Potenzial an selbstbestimmender Teilhabe aller Kinder – auch von Kinder mit Behinderung.
  • Die Ausbildung von Praktikanten nutzen wir, um gemeinsam pädagogische Handlungskompetenzen zu entwickeln und die Auszubildenden umfassend auf die pädagogische Praxis vorzubereiten.
  • Eine Vernetzung mit der Schule ist uns besonders wichtig.
  • Unsere pädagogischen Überlegungen gehen in der fachlichen Praxis vom Kind und seinen Bedürfnissen aus.
  • In enger Erziehungspartnerschaft mit den Eltern gestalten wir die Eingewöhnungsphase und den Entwicklungsverlauf aller Kinder.
  • Wertschätzende Interaktion und Kommunikation bestimmen unsere Arbeit und begleiten die Projektgestaltungen in den Kindergruppen.
  • Unterstützung finden wir bei unserem Träger, dem Elternrat, der evangelischen Kirche, der Physiotherapie, einer musikalischen Früherziehung und den ortsansässigen Vereinen.
  • Wir realisieren die allseitige Entwicklung der Kinder in enger Verbindung mit der Natur, ihren Phänomenen und dem ländlichen Leben.
  • Unser qualifiziertes, festes Personal arbeitet beständig durch Fort- und Weiterbildungen an der Qualitätsentwicklung.

Schlusswort

Nun sind Sie vielleicht neugierig geworden, dann schauen Sie doch einmal zu unseren Mäusen herein.

In den altersgerecht eingerichteten Gruppenräumen oder im großzügigen Außengelände ist immer was los.

Wir freuen uns auf Sie und bis bald.

die kleinen und großen Schlossmäuse aus Pomßen

Unser Träger ist die Gemeinde Parthenstein.